Geigenleut‘

Geigenleut’: Ein Projekt, das die alten Volkstänze und Volkslieder vorwiegend des Norddeutschen und des Ostsee-Raumes aus ihrem Dornröschenschlaf weckt. 

Innovativ werden die alten Melodie in neue musikalische Gewänder gekleidet, die der ursprünglichen Spielart entstammen:

Wirkliche Volksmusik im ursprünglichen Klang: im Streicherklang. Geigen, Kontrabaß, Und dazu Gitarre. Aus künstlerischen Gründen. Wie auch gelegentlich das Akkordeon.

Ein versunkener und vergessener Schatz, der wieder lebt.

Winfried S. Küttner hat Geigenleut’ ins Leben gerufen. In seinen Bearbeitungen und Arrangements sorgt er dafür, dass die rhythmische Vielfalt und melodische Schönheit der Lieder und Tänze unangetastet bleiben. 

Geigenleut‘ pflegt auf einzigartige Weise, was nicht verloren gehen darf. Echte Volkskultur wird in konzertanter Form und mit neuen Mitteln zu neuem Leben erweckt! Auf neudeutsch: NeuDeutschFolk…

Hinzu kommen neue Songs und Lieder, teilweise auf literarische Texte. Ernst Moritz Arndt, Bernhard Trittelvitz, W. S. Küttner u.a.

Frisch der Klang der Ensembles, inspirierend vielfältig und modulationsfähig. Konzerte in ihrem Wechsel von Spannung und Gelassenheit, Heiterkeit und Überraschung, die Sie so schnell nicht vergessen.

Philip Weber (Gitarre), mit Leoni Walter (Kontrabass), Anna Truhina (Violine) und Winfried S. Küttner (Vocals, Violine, Viola, Akkordeon) – eine Musikwelt, die das Herz berührt, die Seele atmen lässt.

Eine zeitlose Musik – und doch ganz in der Gegenwart.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.